FALCON 20

Projektierung

Mit dem neuen in 2018 entwickelten FALCON setzen wir Maßstäbe im Bereich Wirtschaftlichkeit und Preis- Leistungs-Verhältnis

Das Laser-Prinzip beruht auf einem dünnen, energiereichen Lichtstrahl, der gebündelt auf das Werkstück gerichtet wird. Ein galvanometrischer Kopf mit zwei Spiegeln richtet den Strahl aus. Die Beschriftung  erfolgt berührungslos auf allen Arten von Oberflächen wie Kunststoffen, Metall, Keramik ...

Eine Glasfaser kanalisiert und transportiert den Laserstrahl. Es handelt sich um eine neue, leistungsstarke Technologie, die Geschwindigkeit und Tiefe der Beschriftung kombiniert. Diese Technologie eignet sich besonders zur Kennzeichnung von Metallen, auch auf schwierigen Oberflächen (Gussteile, Rohmaterialien). Auch bei einer Reihe von Kunststoffen werden gute Ergebnisse erzielt.

Kompakte Laserstation 950 x 950 x 1150mm  «All-in-one»: Laserquelle, Galvokopf, Linse und Steuerelektronik in einem.

RAFFINIERT: Die Hubtüre erlaubt blitzschnellen Zugriff auf die Werkstücke. Optional können Stangen und lange Werkstücke über eine seitliche Öffnung eingeführt werden.

INTELLIGENT: Die digitale Steuerung der Z-Achse (maximaler Hub 300 mm) ermöglicht die Beschriftung aller Ihrer Werkstücke. Die optionale Drehachse ermöglicht eine 360°-Markierung.

  • Innovative Lösungen, dank dem All-in-one-Laserbeschriftungskonzept
  • Extrem schnelle Beschriftung von sehr hoher Qualität
  • Niedriger Verbrauch: Luftkühlung
  • Garantierte Sicherheit: entspricht verschiedenen gültigen Normen
  • STANDARD: Beschriftung von langen Bauteilen; Beschriftung auf verschiedenen Ebenen
  • DREHACHSE: Beschriftung 360° oder entlang der Mantelfläche

Technische Daten hier